Archiv für den Monat: Februar 2015

Mensch, Organisation und die Rhythmisierung der Zeit.

Zeit ist an sich schon ein Mysterium – rein physikalisch, aber auch psychologisch und biographisch. Wahrnehmbar und handhabbar wird uns Zeit vor allem durch ihre Strukturierung und Rhythmisierung. Tag und Nacht, Sonntag und Werktag, die Jahreszeiten, Feiertage, Jubiläen usw. Diese Rhythmisierung der Zeit prägt unser individuelles Leben. Sie prägt aber auch Weiterlesen

Dazugehören

Dazugehören – das ist und bleibt ein urmenschliches Bedürfnis. Es ist Basis aller Formen der Vergemeinschaftung: Freundschaft, Partnerschaft, Ehe, Familie, Verein, Kirche, Gewerkschaft, Bürgerinitiative, Partei … nicht zuletzt sind hier auch die sog. „Sozialen Netzwerke“ zu nennen.

Aber wie schaut es im Betrieb, am Arbeitsplatz aus? Welche Bedeutung hat Zugehörigkeit hier? Wie wird sie erfahren? Vor allem: Wie entsteht sie, wie wird sie organisiert, wie gepflegt – und wie kann sie beschädigt oder gar zerstört werden?
Gerade in Zeiten des Weiterlesen